img

Spielabsagen in der DEL: Olympia-Pause im "worst case" als Joker

"DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke will den fairen Wettbewerb trotz der coronabedingten Spielabsagen in der Deutschen Eishockey Liga unbedingt aufrechterhalten. \"Wir sind jetzt erstmal dabei, dafür zu sorgen, dass alle Spiele stattfinden\", sagte Tripcke im Interview mit MagentaSport. Die Liga wolle \"den Spielplan durchbringen, aber wenn da jetzt 12 gegen 12 oder 24 gegen 12 spielen\", sei es ..."

×